Home
Reise-Info-Elbing
Verkehrsplan
Preußens Urgeschichte
Geschichte
Ostergebräuche
Elbinger Totenbuch 1
Elbinger Totenbuch 2
Elbinger Totenbuch 3
aus Elbing
Elbing ab 1237
unser altes Elbing
Siegel,Wappen,Fahnen
Altstadt
Elbinger Stadtmodell 1
Elbinger Stadtmodell 2
meine Bücher
Elbinger Straßen A - F
Elbinger Straßen G - M
Elbinger Straßen N - Z
Vor 60 Jahren- 1945/ I
Der Kampf um Elbing
Vor 60 Jahren- 1945/ II
1945 - Einzelschicksale
Logen-Pestalozzistr.
Klassenfotos
Elbinger Stadttheater
Heinrich-von-Plauen-Schule
Bürger - Vereine
Rudervereine
Badeanstalten
Elbinger Gesangvereine
St. Georg.-Brüder.
Pott-Cowle-Stiftung
Harry Schultz
Werner Grunwald
Bogdan Kiebzak
Schichau
Elbinger Münzen I
Elbinger Münzen II
Elbinger Münzen III
Elbinger Notgeld
Elbinger Bier
Elbinger Schiffe
Elbinger Silber
Elbinger Zinn
"Freyen Bürgerhöfe"
Der Landkreis 1944
Pangritz - Kolonie
Adalbertkirchstr.
Pangritz- Club
Clubnachrichten
30 Jahre Pangritz-Club
Maibaum-Chronik
Maibaum - Treffen
Neue Generation
Maxi im Internet
Elbing 2003
Elbing 2004
Stadtspaziergang 2004
Elbing 2006 / I
Elbing 2006 / II
Elbing 2006 / III
Elbing 2006 / IV
Elbing 2006 / V
Elbing 2008 / I
Elbing 2008  / II
Elbing 2008 / III
Elbing 2008 / IV
Baumgarth
Fischer - Vorberg
Flugplatz Wansau
Flugplatz Eichwalde I
Flugplatz Eichwalde II
Flugplatz - Siedlung
Speicherinsel
Heimstättenpark
Mennoniten
Synagogen-Gemeinde
Elbinger Höhe
Rollberge
Cadinen
Kahlberg
Impressum
Linkliste
Gästebuch
Hans
Plauenschule


Am Mittwoch den 11. Juni war Kolonistentreffen im Hahn bei Krysztof, zu dem 28 Gäste und Mitglieder gekommen waren. Zu unserer Überraschung hatte sich auch ein junger Pole, eine Internet- Bekanntschaft, Herr Piotr Krupski mit seiner Hammondorgel eingefunden und bereicherte musikalisch unseren Nachmittag, nochmals herzlichen Dank für diese gute Musik, die Piotr selbst komponiert hat!

Der Vorstand: 1. Vorsitzender Hans Pfau, die 2. Vorsitzende Elli Bilski u. links der Kassierer Erwin MahlauAuch am Abend war der Stammtisch der Pangritz - Kolonisten voll besetzt!
Ein Blick in die fröhliche Runde, ganz links unser Wirt und Mitglied Krysztof mit Graschina, dann Elli und Marianne, unser guter Geist von Elbing !!!Auf der Hängediele spielte Piotr seine selbst komponierten Stücke, die man auch auf CD für 20 Zloty kaufen kann. Bestellungen bitte an den Vorstand.

Am nächsten Tag war ein volles Programm: 10 Uhr im Museum, 10:30  bei Herrn Dr. Borowsky in der Armenküche und um 12 Uhr in der Jahnschule.



Sehr interessante Gespräche im Büro von
 Frau Mgstr. Malgorzata Gizinska, bei denen
mein Freund Bogdan Kibzak, ein sehr wertvoller
Dolmetscher war. Zwischenzeitlich ist er auch ein besonderer Kenner der Elbinger Geschichte, wo er auch
 wertvolle Dienste leistet. Lieber Bogdan,
recht herzlichen Dank und weiter so in der
Elbinger Geschichts- und Stadt- Forschung, unser gemeinsames Hobby neben dem Segelsport !!!
In der Burgstraße im Katharinenkloster (Armenküche) bei der Besichtigung der Kapelle.In gemütlicher Runde: rechts Dr. Borowsky, der Leiter der Armenküche, unser Mitglied Dieter Brehmer und meine Wenigkeit
links die Direktorin der Jahnschule, Frau Wioletta Janasund rechts Frau Borowska vom DenkmalschutzamtIm Direktorenzimmer der Jahnschule mit Pfarrer Stanislaw Krysztopa
da fühlt sich ein "Alter Mann" geschmeichelt, wenn er von einem so jungen Mädchen eine Rose bekommt !!!Festprogramm und Befragungen durch die Schüler der Oberklasse im ehemaligen Musiksaal

Am 01.10.2009 feiert die Jahnschule ihr 80jähriges Jubiläum, aus diesem Grund fand eine Veranstaltung am Donnerstag, den 12. Juni 2008 im Musiksaal der Jahnschule statt. Die Schule soll vollständig renoviert und im alten rosa Farbton angestrichen werden., aus diesem Grund war auch Frau Borowska anwesend. Die Schule und die nähere Gegend steht unter Denkmalschutz!  Es werden dringend alte Fotos und Erfahrungsberichte ehemaliger Schüler für das Jubiläum gesucht. Bitte helfen Sie uns !!!

Die Direktorin Wioletta Janas von der Jahnschule bei ihrer Ansprache im Musiksaal.   im 1. neuen Bürgersaal im Museum Elblag   im 2. neuen Bürgersaal
Am Donnerstag den 19. waren wir zur Eröffnung von zwei Bürgerräumen im Museum eingeladen,
das ganze endete im Hof des Museums wo ein
Nachbau eines Hauses von dem legendären
 Ort Truso am Drausensee steht. Hier hatte das
 Museum aus diesem Anlass, der Eröffnung
der beiden neuen Bürgersäale einen Imbiss gereicht.
Die unteren 4 Fotos von Frau Malgorzata Gizinska, Elblag


Am Sonntag war großer Antikmarkt im Hof des Museums Elblag, und am Montagvormittag eine interessante Besprechung im Denkmalschutzamt Elblag, es ging um die Renovierung der Jahnschule die im nächsten Jahr ihr 80-jähriges Bestehen feiert.

Am Sonntag haben wir dann unsere 2. Vorsitzende, Frau Elli Bilski bei einem Abendessen im Viwaldi von Elbing verabschiedet.

Sehr interessant war auch ein Treffen mit einem Münzsammler aus Warschau in Cadinen in der alten Schule. Dieses Treffen war Ausschlaggebend für meine drei neuen Münzseiten in meiner Homepage, siehe "Elbinger Münzen I - III"

Fortsetzung auf Seite: Elbing 2008 / III